AzubiKRAFT enfalten

Zukunft sichern. Fachkräftemangel entgegenwirken. AzubiKRAFT entfalten

 

Viele Unternehmen setzen darauf, eigenen Fachkräftenachwuchs heranzuziehen, um ihre wirtschaftliche Zukunft zu sichern.

 

Mindestens sechs Gründe sprechen dafür:

Chart Betriebliche Ausbildung

Gehört Ihr Betrieb auch dazu?

Wenn ja, stellt sich Ihnen trotzdem manchmal die Frage, ob sich der Einsatz lohnt?

Wie stark fühlen sich die Azubis tatsächlich mit dem Unternehmen verbunden und sehen ihre Zukunft im Ausbildungsbetrieb?

Stellen Sie sich vor,

jeder Ihrer Auszubildenden würde

folgendes sagen:

Aussagen von Auszubildenden

Wie klingt das für Sie?

Wollen Sie, dass Ihre Azubis bleiben?

 

Wie gelingt es die Bereitschaft zu steigern, sich ans Unternehmen zu binden, sich mit dem Betrieb zu identifizieren und sich im Arbeitsalltag zu engagieren.

 

Bindungsfaktor Weiterbildung

 

Möglichkeiten, Azubis im Unternehmen zu halten, gibt es viele.

Ein Beispiel sind Weiterbildungsangebote: In meinen Trainings mit den jungen Erwachsenen geht es um die Lernziele Problemlösen, Organisation, Disziplin, Umgang mit Kritik und Teamarbeit. Dazu nutze ich erlebnisaktivierende Methoden, die überwiegend in der freien Natur stattfinden.

Die Azubis bauen eine Beziehung zum Unternehmen auf, gewinnen persönliche Sicherheit und werden selbstständiger.

 

Der Nutzen

 

Die Bindung des Nachwuchses zum oder sogar Verbundenheit mit dem Unternehmen lässt Sie entspannt in die Zukunft sehen. Die Azubis sind motiviert und loyal. Zufriedene Auszubildende sind die besten Werbeträger, sowohl für künftige Mitarbeitende als auch für Kunden: „Wer sich so für seine Leute einsetzt, ist ein guter Arbeitgeber bzw. Geschäftspartner.“

Outdoor-Seminare zum Thema Soziale und Persönliche Kompetenzen müssen weder aufwändig noch kostenintensiv sein. Oftmals reichen kleine Übungen, die Sie als Ausbildender mit etwas Vorbereitung in einem Waldstück oder Park durchaus auch selbst durchführen können. Ich helfe und kümmere mich darum, dass für jeden das Passende dabei ist: Spaß, Motivation und das Gefühl, dass die Invesstition sich lohnt.  

Die Methoden

Erlebnispädagogik und Kommunikationspsychologie. Das sind die Bereiche, aus denen meine Methoden stammen. Wie so oft, macht’s auch hier der Mix. Die Natur bietet einen anderen Blickwinkel auf Handlungen – die Erkenntnis ‚Was passiert, wenn wir miteinander kommunizieren‘ weckt das Verständnis für den Sinn von Handlungen.

Meine Erfahrung zeigt, dass die Teilnehmenden von erlebnisorientierten Trainings begeistert sind. Am Ende der Workshops sind sie angespornt das Gelernte in den Alltag umzusetzen.

AzubiKRAFT entfalten

Unverwechselbare Unternehmenskultur

Rund 75 Prozent der Auszubildenden fühlen sich, laut einer aktuellen Studie, mit ihrem Unternehmen verbunden und wollen zumindest mittelfristig bleiben. Allerdings weiß die gegenwärtige Generation genauso um ihre guten Chancen am Arbeitsmarkt.

Darum: Sorgen Sie mit Ihrer besonderen Unternehmenskultur dafür, dass talentierte Nachwuchskräfte an Bord bleiben.

AzubiKRAFT enfalten

Möchten Sie exklusive Infos und Tipps zum Thema soziale und persönliche Kompetenzen in der Ausbildung?

Dann schreiben Sie mir hier: